Der wesentliche Vorteil einer Bahnfahrt ist die frei zur Verfügung stehende Aufmerksamkeit. Während die Landschaft vorbeirauscht, kann endlich die persönliche Literaturliste beackert werden.
Wer lieber etwas vorgelesen bekommt, anstatt selbst zu lesen, für den eignen sich Hörbuch-Apps. Mittlerweile gibt es sehr viele Anbieter mit unterschiedlichen Stärken & Schwächen.

Dame mit Kopfhörern bei der Nutzung einer  Hörbuch-App
Gute Hörbücher schärfen den Blick für die Welt: Eine passende Hörbuch-App ist daher ein Muss für kulturinteressierte Bahnfahrer.

Abhängig von den persönlichen Prioritäten ist es nicht immer leicht den passenden Anbieter zu finden. Wer seinen Fokus auf historische Werke legt, kann einen deutlichen günstigeren Preis erwarten oder sogar komplett kostenlose Angebote nutzen.

Hörbuch-Apps: Ergebnisse des Vergleichs auf einen Blick

AnbieterAngebotFunktionPreisGesamt
Spooks✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩
Audible✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩
Bookbeat✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩
Libri Vox*✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩
Audiobooks*✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩✩
*Freemium Anbieter, die sowohl eine kostenlose Basisversion als auch eine Premiumvariante anbieten.

Hinsichtlich des umfassenden Angebotes kommt kein Anbieter auch nur ansatzweise an Audible heran. Gleiches gilt für die technisch einwandfreie Umsetzung der App. Eine detaillierte Bewertung der Anbieter kann weiter unten nachgelesen werden.

Spooks: Ein Muss für Spotify-Kunden

Bei einigen Anbietern sind Hörbücher bereits ein Teil des Angebots ohne, dass es die Nutzer wissen. So zum Beispiel bei Spotify.
Premium Kunden haben neben dem musikalischen Angebot Zugriff auf zahlreiche Podcasts, Hörbücher und Hörspiele.
Nur wenigen Nutzern ist das bekannt. Denn Spotify behandelt die Kategorie Hörbücher in der internen Darstellung sehr stiefmütterlich, was diese nur schwer auffindbar macht.

In diese Lücke tritt die kostenlose App Spooks. Diese fungiert als gut sortiertes Inhaltsverzeichnis für Spotify. Der Zugang erfolgt mit den Login Daten von Spotify, um eine Synchronisation herzustellen.
Die intuitiven Filterfunktionen von Spooks verschaffen einen guten Überblick über das Angebot.
Der Nutzer kann hier zwischen den beiden Hauptkategorien Hörspielen und Hörbüchern sortieren.

Bei den Hörbüchern kann u.a. aus den folgenden Themen gewählt werden:

  • Neuheiten
  • Highlights & Ausgezeichnet
  • Bestseller
  • Spannung
  • Humor
  • Romane
  • Business & Karriere
  • u.v.m.

Namhafte Autoren wie u.a.: Jonathan Safran Foer, Benjamin von Stuckard-Barre, Heinz Strunk, Ken Follet und Andreas Eschbach stehen zur Auswahl.
Fans von Klassikern können sich über Werke von Kafka, Goethe und Schiller freuen.
Zum Teil sind sogar mehreren Werken bzw. die Gesamtausgabe verfügbar.

Kleinere Auswahl als bei Audible

Im direkten Vergleich zu Audible, der Hörbuch App von Amazon, ist die Auswahl deutlich kleiner. Zahlreiche aktuelle Bestseller fehlen.
Allerdings kann auch nicht wirklich für einen Preis von 9,99 € im Monat eine Flatrate für aktuelle Bestseller erwartet werden.
Wenn man bedenkt, dass einzelne Hörbücher meist zwischen 8 – 30 € kosten.
Viel mehr sehe ich Spooks als sinnvolle Ergänzung für Hörbuchfans an, die ohnehin schon einen Premium Account bei Spotify haben.

Audible: Gigantische Auswahl & Bestseller

Die zum Konzern von Amazon gehörende App Audible ist die wohl bekannteste Hörbuch App.
Hier kann der Hörer aus über 200.000 Titeln wählen. Nahezu alle als Hörbuch erschienenen Werke sind verfügbar.

Ähnlich wie bei Netflix oder Spotify schließt der Kunde bei Audible ein Abonnement ab. Allerdings nicht im Flatrate-Modell.
Für eine monatliche Gebühr von 9,95 € gibt es ein 1 Wertguthaben, das gegen Hörbücher getauscht werden kann.
Fast alle Neuerscheinungen kosten diesen Preis und liegen somit deutlich unter dem Preis, den andere Anbieter für einen Einzelkauf verlangen.
Beispielsweise als direkter Einzeldownload oder als Erwerb einer physischen CD.
Aber Vorsicht: Die bei Audible gekauften Hörbücher können nur genutzt werden, solange das Abo besteht. Ein Export ist nicht möglich.
Genau wie bei Spotify handelt es sich auch bei Audible um ein geschlossenes Ökosystem, um den Nutzer möglichst lange zu binden.
Für mich als regelmäßigen Kunden ist dies kein Problem, da ich den Service längerfristig nutze und solange uneingeschränkten Zugriff auf die Dateien habe. Mehrmalig höre ich ohnehin nur vereinzelte, herausragende Hörbücher, die ich im Notfall separat erwerbe. Sammler sollten allerdings lieber über andere Varianten nachdenken.

Bookbeat: Lohnenswert für passionierte Dauerhörer

Für engagierte Hörbuchfans, denen 1 Buch im Monat zu wenig ist, bietet der Anbieter Bookbeat eine gute Alternative. Anstatt ausgewählter Titel sind hier die Hörstunden für die Abrechnung relevant. In der Standardversion, die ähnlich zum Preis von Audible 9,99 € im Monat beträgt, erhält der Hörer hier 25 Stunden Hörvolumen. Ein guter Deal. Denn einige Bestseller, wie z.B. Die Känguru-Chroniken, verfügen lediglich über eine Laufzeit von weniger als 5 Stunden. Fleisch ist mein Gemüse von Heinz Strunk stiehlt lediglich 6 Stunden und 10 Minuten vom monatlichen Zeitbudget. Während die Werke von Fauser zwischen 5 – 7 Stunden liegen.

Allerdings fehlen viele brandaktuelle Titel. Bis diese verfügbar sind, ist etwas Geduld gefragt.

Neukunden können das Angebot bis zu 3 Wochen kostenlos testen

Hörbuch App Anbieter im Vergleich: Screenshot von Bookbeat
Screenshot von der Website von bookbeat.com – Juli 2020

Mit einem gezieltem Fokus auf Hörbücher mit geringerer Laufzeit sind bei so einer Auswahl locker 4-5 Titel pro Monat in der Standardvariante ohne Extrakosten inkludiert. Lediglich einige Werke, in erster Linie Biografien, beanspruchen deutlich mehr Zeit. Becoming von Michelle Obama bringt es auf über 19 Stunden Laufzeit. Während die Biografie The Snowball von Warren Buffet sogar 37 Stunden in Anspruch nimmt. Diese Spielzeiten sind aber absolute Ausnahmen.
Unbegrenztes Volumen für die mehr als 50.000 Titel steht dem Hörer in der Premium Variante 19,90 € zur Verfügung. Hier ist es sogar möglich für 4,90 €/Monat und Person Familienmitglieder hinzuzunehmen.

LibriVox: Kostenlose Hörbücher für Liebhaber

Wer nicht stets die aktuellen Bestseller benötigt, für den stellt LibriVox eine gute Alternative dar. Die werbefinanzierte App bietet mittlerweile über 24.000, meist englischsprachige, Titel an. Weiterhin gibt es Werke in französischer, italienischer und deutscher Sprache. Alle Titel sind lizenzfrei zum Download verfügbar. Daher besteht das Angebot nahezu vollständig aus Klassikern der Literatur, deren Urheberrecht erloschen ist.
Im Gegensatz zu aktuellen, professionellen Publikationen werden diese historischen Hinterlassenschaften in erster Linie von Hobby-Lesern unentgeltlich eingelesen. Akustik, Sprechtempo und Struktur sind daher nicht immer mit kommerziellen Produktionen zu vergleichen. In vielen Fällen ist das Resultat aber mehr als annehmbar.

Premium Variante ohne Werbung ist gegen Aufpreis verfügbar

Es ist erstaunlich, wie gut es vielen Amateurlesern gelingt, durch Passion mangelndes Profi-Equipment auszugleichen. Allerdings variieren die Fähigkeiten der Autoren naturgemäß stark und können längeres Suchen nach einem ansprechendem Werk erforderlich machen. Der Beliebtheit dieser kostenlosen Hörbuch App tut dies kein Abbruch.

Hörbuch-App: Libri Vox alle Details auf einen Blick
Screenshot: LibriVox Hörbuch App im Google Playstore (August 2020)


Denn: Viele Nutzer sind von der App und dem Angebot begeistert. Im Playstore bei Google ist LibriVox mit 4,6 von 5 Sternen bewertet. Basierend auf über 29.000 Bewertungen.
Nutzer, die keine Werbung hören möchten, haben die Option für 1,99€ die Pro-Variante zu erwerben.

Audiobooks: Kostenloser Grundbestand & Premium-Titel

Die Hörbuch-App von Audiobooks bietet Nutzern ein klassisches Freemium Modell an. Aktuell gibt es ca. 4.500 Titel in der kostenlosen Basisvariante. Aktuelle Titel und Bestseller können kostenpflichtig aus dem über 100.000 verfügbaren Hörbüchern erworben werden. Die absolute Mehrheit der angebotenen Titel ist englischsprachig. Allerdings existiert auch eine kleine Auswahl an Werken in anderen Sprachen.
Neukunden erhalten, abhängig vom saisonalen Angebot, oft das erste Hörbuch in der Premium Variante kostenlos dazu.